Warum ist eine gesunde Ernährung im Betrieb so wichtig?

Unternehmen auf der ganzen Welt suchen ständig nach neuen Wegen, um talentierte Mitarbeiter zu finden und ihre Arbeitskräfte zu binden. Aber manchmal werden die Grundlagen übersehen bzw. es wird ihnen nicht genug Bedeutung beigemessen.

Ernährung ist ein Thema, das man vielleicht nicht sofort mit Unternehmen in Verbindung bringt, aber es kann einen erheblichen Einfluss auf das Wohlbefinden der Mitarbeiter und auf die Betriebsergebnisse eines Unternehmens haben.

Wie kann eine mangelhafte Ernährung den Mitarbeitern schaden?

Die Ernährung ist die Grundlage für die Gesundheit und das Wohlbefinden eines jeden Menschen. Gute Essgewohnheiten sind wichtig, um ein gesundes Gewicht, ein ausgeglichenes Energieniveau und eine gute psychische Gesundheit zu erhalten.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) vertritt die Ansicht, dass eine gute Ernährung für eine gute Gesundheit und ein starkes Immunsystem unerlässlich ist.

Studien zeigen, dass gesunde Ernährung viele Vorteile hat und dazu beiträgt, das Risiko für viele chronische Krankheiten zu senken, wie z. B.:

  • Fettleibigkeit
  • Herzkrankheiten
  • Hoher Cholesterinspiegel
  • Typ-2-Diabetes
  • Bluthochdruck
  • Einige Krebsarten

Doch obwohl die Ernährung für jeden wichtig ist, fällt es vielen Menschen schwer, sich im Alltag an gesundheitsbezogene Empfehlungen zu halten.

Einige Gründe, die Menschen davon abhalten, sich gesünder zu ernähren, sind Zeitdruck, fehlende Beratung und mangelnde Motivation.

Die fehlende Beratung ist ein großes Problem, da viele Menschen denken, dass sie sich richtig ernähren, aber sie tun es nicht. Dank des Internets und des breiten Zugangs zu den sozialen Medien haben die Menschen mehr Informationen denn je zur Verfügung. Jedoch enthält das Internet auch viele fehlerhafte Informationen über Ernährung .

Wie kann sich die Ernährung auf die Produktivität auswirken?

Ungesunde Ernährung, d. h. Lebensmittel mit zu viel Salz, Zucker und gesättigten Fetten, erhöht das Risiko einer geringen Produktivität.

Der Verzehr großer Mengen solcher Lebensmittel kann die Leistungsfähigkeit und Motivation eines Arbeitnehmers drastisch verringern.

Die Mehrheit der Menschen verbringt etwa 8 Stunden am Arbeitsplatz. Die meisten von ihnen neigen dazu, während des Arbeitstages einige Ernährungsfehler zu begehen. Wer gönnt sich nicht ab und zu einen Schokoriegel oder Kuchen? Wer trinkt nicht zu viel Kaffee und isst am Nachmittag ein paar Chips?

In einer gesunden Ernährung ist Platz für diese Art von Genuss. Zu hoher Konsum kann sich jedoch auf die Produktivität der Mitarbeiter auswirken. Der Verzehr von größeren Mengen an Süßigkeiten kann zu Nervosität und Gereiztheit führen. Zu viel Kaffee kann zu Dehydrierung und einem Nachlassen der geistigen Leistungsfähigkeit sowie Kopfschmerzen führen.

Auf der anderen Seite kann eine gute Ernährung den Mitarbeitern helfen, ihr Energieniveau zu halten, Kopfschmerzen zu vermeiden und Stress zu kontrollieren.

Wie können Unternehmen in gesunde Ernährung investieren?

Untersuchungen haben gezeigt, dass schlechte Ernährungsgewohnheiten die Produktivität eines Teams um bis zu 20 % beeinträchtigen können. Andererseits erhöhen chronische Krankheiten die Fehlzeiten und die Kosten für das Gesundheitswesen.

Natürlich sind Gewohnheiten nicht leicht zu ändern, aber Unternehmen können eine erzieherische Rolle bei ihren Mitarbeitern spielen. Gesundheit beginnt auch am Arbeitsplatz, und manchmal reichen schon kleine Maßnahmen.

Gesunde Snacks für Zwischendurch

Wir alle wissen, dass das Arbeiten mit leerem Magen eine unmögliche Aufgabe ist! Und wenn der Hunger zuschlägt, ist Fast Food - oder aus dem Automaten - die erste Wahl für Mitarbeiter, die ihre Arbeitszeit nicht verschwenden wollen.

Warum also nicht gesunde Snacks anbieten, die nicht weit weg vom Schreibtisch liegen? Nüsse, Obst, geröstete Kichererbsen oder sogar dunkle Schokolade sind gute Optionen, um die Energie und die Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter zu steigern.

Austausch von Rezepten in Gruppen

Diese Initiative kann zwei Vorteile bieten. Leisten Sie einen Beitrag zu der Gesundheit Ihres Team und stärken Sie gleichzeitig die Beziehungen zwischen den Mitarbeitern. Nutzen Sie die Kanäle Ihres Unternehmens - Slack, Whatsapp, MS Teams - um das Teilen von Rezepten zu fördern. Sie können die Moderation übernehmen und Extrapunkte für diejenigen vergeben, die gesund und nahrhaft sind.

Nächster Schritt: Entscheiden Sie, wer den Snack am nächsten Tag mit ins Büro bringen soll. Das wird sicher lustig!

Ernährungsprogramme

Durch die Investition in ein Programm zur Förderung einer gesunden Ernährung können Unternehmen gesunde, zufriedene und leistungsfähige Mitarbeiter erhalten. Außerdem kann es Ihr Unternehmen dabei unterstützen, mehr Arbeitskräfte zu binden und attraktiver für neue Talente zu werden.

Ein betriebliches Ernährungsprogramm ist eine gute Möglichkeit, die Gesundheit der Mitarbeiter zu verbessern. Es kann dazu beitragen, sie anzuleiten und zu ermutigen, neue, gesündere Ernährungsgewohnheiten anzunehmen.

Es gibt verschiedene Arten von Programmen, die Ernährung für Unternehmen anbieten. Vollständige Programme umfassen jedoch in der Regel verschiedene Bereiche, die sich gegenseitig ergänzen, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Die Ernährungsberatung durch anerkannte Ernährungsfachkräfte ist in der Regel eine der Grundlagen für ein Ernährungsprogramm. Diese Ernährungsfachkräfte können auf verschiedene Fachgebiete spezialisiert sein, was sie ideal für den Umgang mit einer Vielzahl von Problemen macht, vom Gewichtsverlust bis hin zu Patienten mit Krankheiten wie Diabetes, hohem Cholesterinspiegel oder Osteoporose. Aber Ernährungsberatung ist nicht nur für Menschen mit Krankheiten oder Übergewicht gedacht: Jeder kann von ihnen profitieren.

Eine gute Ernährungsfachkraft kann bei fast allen Problemen helfen, wie z.B.:

  • Energiemangel
  • Schlafprobleme
  • Konzentrationsschwäche
  • Verstopfung
  • Verbesserung der sportlichen Leistung
  • Umstellung auf eine vegane Ernährung
  • Nahrungsmittelallergien
  • Hilfe für eine bessere Lebensmittelauswahl

Wenn Sie sich fragen: "Aber gibt es denn solche Ernährungsprogramme für Unternehmen?", dann stellen wir Ihnen Nutrium Care vor. Große Unternehmen - wie Vodafone, AGEAS und Randstad - haben dieses Programm bereits eingeführt und sind äußerst zufrieden.

Mit diesem Programm können Sie Ihren Mitarbeitern eine Betreuung durch exzellente Ernährungsfachkräfte, einen 100 % personalisierten Ernährungsplan, Workshops, Online-Seminare, Thementage und exklusive Inhalte im Bereich Gesundheit und Ernährung anbieten.

Tatsächlich ist die Aufklärung ein weiterer wichtiger Punkt, der bei der Auswahl eines Corporate-Wellness-Programms nicht außer Acht gelassen werden darf.

Selbst bei Ernährungsberatungen ist die Bereitstellung von Lehrmitteln wichtig, um das Wissen zu festigen und bessere Ergebnisse zu gewährleisten. Dies können zum Beispiel informative Online-Seminare, Kochworkshops und Newsletter mit Rezepten sein.

Einige Unternehmen kombinieren diese Programme mit Initiativen zur Förderung der körperlichen Betätigung ihrer Mitarbeiter. Bewegung wird auch immer wichtiger, wenn man bedenkt, wie wenig körperliche Aktivität heute weltweit zu verzeichnen ist.

Neben den Auswirkungen auf das körperliche Wohlbefinden verbessern diese Initiativen auch die psychische Gesundheit der Mitarbeiter. Sie fördern vor allem das Selbstwertgefühl, das Selbstvertrauen und die Motivation.

Die Investition in ein Programm zur Vorbeugung und Bekämpfung gesundheitsschädlicher Verhaltensweisen kann die Mitarbeiter gesünder, glücklicher und produktiver machen.


Jetzt, da Sie die Antworten auf die Fragen "warum", "was" und "wie" kennen, können Sie den nächsten Schritt tun und den Erfolg Ihres Unternehmens und sogar der Welt mitbestimmen. Jeder isst jeden Tag, aber fast niemand weiß, wie man sich richtig ernährt. Nehmen Sie diese Mission an und fordern Sie Ihr Unternehmen auf, an der Veränderung mitzuwirken. Wir zählen darauf, dass Sie sich aktiv für das Wohlergehen Ihrer Mitarbeiter einsetzen und sie aufklären.